17 März 2011

EURYZA reis-fit Milchreis - Mein Fazit

Ich habe ja vor einigen Tagen geschrieben, dass ich den Milchreis von reis-fit testen darf. Nun habe ich ihn endlich einmal zubereitet und probiert.
Wenn man die Packung öffnet, riecht es süß und nach Vanille. Im Milchreis selbst ist allerdings keine Vanille enthalten.

Als Inhaltsstoffe angegeben:
Rundkorn Reis, Ballaststoffe (Inulin), Zucker, Sonnenblumenöl, Emulgator: Sojalecithine, Verdickungsmittel: Alginat, Aroma.

So sieht es in der Packung aus. Innen findet sich ein Block aus vorgegartem Reis. Dieser ist ziemlich fest zusammengepresst. Man kann ihn, ohne zu beschädigen, aus der Packung nehmen.
Lecker sieht anders auch, aber okay. Probieren geht ja über studieren. Ich habe mich für die Mikrowellenvariante entschieden. Man muss in die Packung einfach 200ml Milch geben.
Das Ganze kommt in die Mikrowelle. Laut Packung für 2 ½ Minuten bei 700 Watt. Danach den Reis rausnehmen und eine Minute umrühren. Ich hatte erwartet, dass der Reis leicht zerfällt, aber es war recht schwierig, Milch und Reis zu vereinen. Die heiße Verpackung erschwerte das ganze noch. Irgendwann war aber auch dies geschafft und der dampfende und duftende Reis kam auf den Teller.
Wie man auf dem Foto sieht, haben sich Milch und Reis nicht zu einer cremigen Masse verbunden. Und nun noch zum Geschmack. Ich habe hin und her überlegt, wie man es am besten beschreibt. Aber der Satz -Der Milchreis schmeckt nicht- trifft es am genauesten.
Er schmeckt nicht süß, er schmeckt nicht nach Vanille, er schmeckt nach nichts. Ich würde für so etwas kein Geld ausgeben. Die Zeitersparnis ist für mich auch kein Argument, wenn es nicht schmeckt. Zudem finde ich die Portion für 2-3 Personen mehr als knapp bemessen (als Hauptmahlzeit). Für die für eine Familie ausreichende Menge müsste ich so viel Geld ausgeben, dass ich, selbst wenn ich in echter Bio-Qualität kochen würde, günstiger bei weg kommen würde. Ich bleibe dann lieber bei der althergebrachten Variante.
Diesesmal also keine Kaufempfehlung!

Kommentare:

Jacky hat gesagt…

Öhm, ich will ja jetz nicht klugscheißern, aber auf der packung steht, dass man ben beutel bevor man ihn aufmacht erstmal etwas kneten soll, damit der reis nicht son klumpen ist! ;-)

Gruß Jacky


http://jackysblogwelt.blogspot.com/search?updated-max=2011-02-24T15%3A48%3A00-08%3A00&max-results=10

Testpilotin hat gesagt…

Hey,

du kannst gerne klugscheißen :D. Zugegebenermaßen, habe ich den Reis erst etwas zerdrückt, als die Milch schon drin war. Den Block habe ich zur Veranschaulichung fotografiert. Naja geschmeckt hat er trotzdem nicht, also uns zumindest. Und ich habe bisher auch kein positives Feedback von denen bekommen, denen ich eine Probe gegeben habe. Aber alles ist Geschmackssache.

LG

Maria hat gesagt…

wow, ich glaub das ist der einzige produkttest bei dem ich bisher nur negative meinungen gelesen habe...ich weiß also was ich nicht kaufen werde ;)

moppeline123 hat gesagt…

ok, am Geschmack kann ich nichts ändern (wobei ich sagen muss, dass mir diese Variante von fertigem Milchreis noch am Besten geschmeckt hat im Gegensatz zu manch anderem Instant-od. Fertigprodukt). Aber das er nicht cremig geworden ist hatte ich auch bei einem Mal probieren. ich habe ihn dann noch einmal heiß gemacht, nochmal gerührt und dann 5 Minuten stehen gelassen, dann war er cremig.


LG Sandra

connychaos hat gesagt…

Du bringst es auf den Punkt!

Den Kommentar, den mir meine Tochter beim Kosten gegeben hat, möchte ich nicht wiedergeben. Er war nicht nett!

Nach meinem Test kann ich den Milchreis gar nicht mehr guten Gewissens unter die Leute bringen :)

LG

Conny

Testpilotin hat gesagt…

Ich habe den Reis schon verteilt :)
Allerdings habe ich auch schon positive Berichte gelesen. Dem einen oder anderen wird es wohl schmecken. Naja, ich koch dann lieber selber.
LG

Mela hat gesagt…

Also mir hat es für ein schnelles Büromittagessen geschmeckt. Uns er war sogar sehr cremig bei uns?! Lag vielleicht doch am vorher kneten?

Aber wie du schon sagst, alles reine Geschmackssache.